26
Aug

Altersunterschied, ein Traumthema für Phrasendrescher

Heute bei gmx: Schreib-Lehrlinge lassen keine Plattitüde und kein Klischee zum Thema „Altersunterschied“ aus, vermeiden dabei erfolgreich eigenes Denken und bedienen damit die steinalte Denke der Vor-Corona-Zeit.

Seit ein schöner junger Mann, wertekonservativ, smart und klug mich auf die Idee brachte mich mal in dieser Generation genauer umzuschauen, weiß ich: es gibt zwar jede Menge Foren, Börsen, Kuppeleiveranstaltungen zum Thema Alter Mann sucht junge Frau aber nix dergleichen umgekehrt. Alte Frau sucht jungen Mann läuft unter – Achtung, man glaub es nicht! – Perversion. Die Sprache ändert sich schlagartig, aggressiver, sexistischer, frauenverachtender Pornosprech dominiert hier. So nimmt denn auch gmx zur Illustration ein Bild, logisch, alter Mann mit junger Frau. Alte Frau mit jungem Mann hab ich noch gar nirgends.

Wenn man „ältere Frau sucht jungen Mann“ googelt kommt man auf sehr spezielle Seiten die vollautomatisch davon ausgehen, dass Frau dafür bezahlt. Die Illustrationen dazu sind dann wieder verschwitze junge Weibchen die ihre Schlauchbootlippen lasziv öffnen… uff! Oder unter der Überschrift „Diskrete Treffen“…. ja! Alt zu sein ist derartig tabu, dass Treffen mit selbigen natürlich nur im Dunkeln stattfinden können, ganz geheim, super diskret.

„Lückenfüller“ und „Krücken“ sind altersunabhängig

Zurück zu gmx. Überschrift „Altersunterschied in einer Beziehung: Wann wird das Alter zum Problem?“ Da steht „Mehr als 5 Jahre sollten Paare nicht auseinanderliegen“ findet eine Psychologin auf Frankfurt. „Denn sonst könnte es passieren, dass der … Partner eine externe Krücke für etwas ist, was man von sich selbst aus nicht hat“. Hat man jemals solche Plattitüden gelesen? Die Gefahr den Partner als Lückenfüller für eigne Defizite zu benutzen, oder als Projektionsfläche für Mamma oder Pappa ist völlig altersunabhängig. Das wusste schon Gevatter Freud.

„Realistisch gesehen wuchsen beide Partner in unterschiedlichen Kulturen auf“ hier kommt ein gewisser Dominik Borde, Beziehungscoach aus Wien, zu Wort. „Damit sollte sich das Paar auseinandersetzen“ Na sowas! JEDER Partner kommt aus seinem eigenen anderen Cosmos, bzw. Welt, Familie, Kultur. Das ist ja grade das Bereichernde. Mindstens 1/3 aller Beziehungen sind z.B. solche mit Einwanderern. Nichts hat mein Leben so bereichert wie die Beziehungen zu ihnen. „Denn“ ??? „Anfeindungen uns Kritik kann es immer geben, wenn ein Paar aufgrund seines Alters auf den ersten Blick nicht zusammenpasst“. Und das 2020! Wie spießig muss ein Kleinhirn eigentlich sein um als gmx-Lehrling eine solche sinnfreie Plattitüde rauszuhauen?

Alters- und Kulturunterschiede? Ja bitte!

Ich plädiere für ein Primat der Liebe, der Seelenverwandtschaft, der Zuneigung, der Empathie. Nur Menschen, die ängstlich und/oder dumm genug sind ihrer (von Anderen, dem Zeitgeist, dem Optimierungswahn dominierten ) Performance den ersten Rang in ihrem Leben einzuräumen interessieren sich für die Meinung anderer. Sie haben nicht das Rückgrat ihr eigenes Leben zu leben, sie schätzen Herde anstatt Erfüllung und werden am Ende des Tages bereuen, dass sie einem Optimierungs-Irrtum ihr Leben geopfert haben anstatt mutig ins Unbekannte zu springen.

Die echte Peinlichkeit sind Vokabeln wie „Sugar-Daddy“ oder „Toy-Boy“. Die möchte ich gerne bei den völlig aus der Zeit gefallenen Vokabeln der Vor-Corona-Zeit entsorgen.

Please follow and like us:

Gefällt Dir dieser Blog? Please spread the word :)

2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x